Sozialpädiatrisches Zentrum I Praxis Dr. med. Inge Flehmig I Rümkerstraße 15-17 I 22307 Hamburg I 040 6315218                                                            Login

Anfahrt zu unserem Zentrum:

Was sind Teilleistungsstörungen?


Manche Kinder haben in der Schule in Bereichen wie Rechnen oder Schreiben Defizite, obwohl sie intelligent sind und auch sonst keine körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen erkennbar sind. Diese Defizite werden auch als Teilleistungsstörungen bezeichnet. Man zählt hierzu:

  • Rechenstörung (Dyskalkulie)
  • Rechtschreibschwäche (manchmal kombiniert mit einer Leseschwäche)
  • Entwicklungsstörungen motorischer Funktionen
  • Sprach- und Artikulationsstörungen

Die betroffenen Kinder leiden oft sehr unter ihren Teilleistungsstörungen, da sie sich in der Schule vergebens anstrengen, aber trotzdem keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielen. Die Kinder entwickeln daraufhin häufig Selbstwertprobleme und halten sich für "dumm". Ohne therapeutische Behandlung und Unterstützung des betroffenen Kindes besteht die Gefahr, dass das Kind aufgibt, gar keine Lust mehr auf die Schule hat oder durch Unfug und Kaspereien im Unterricht seine Schwierigkeiten zu überdecken versucht.

Worin liegen die Ursachen?

Für die Ursache von Teilleistungsstörungen bei Kindern gibt es etliche Versuche einer Erklärung, dennoch konnte keiner derer eine endgültige Lösung anbieten. Als Ursachen/Hintergrund wird daher im Allgemeinen angenommen:

  • erbliche Ursachen und ungenügende Verarbeitung von Reizen in bestimmten Hirnarealen,
  • psycho-soziale Einflüsse, z.B. ungünstige Lernmethoden, mangelnde Motivation beim Lernen daheim und in der Schule wie auch Krisen im Leben eines Kindes in Form von Scheidungen oder Wohnungswechsel.

Wie kann das Zentrum für Kindesentwicklung helfen?

Motorische Auffälligkeiten eines Kindes werden vor allem von unseren ÄrztInnen und den Ergo- bzw. PhysiotherapeutInnen im Kontakt mit dem Kind erkannt, sprachliche Teilleistungsstörungen erkennen unsere SprachtherapeutInnen. Liegt anscheinend bei Ihrem Kind eine schulische Teilleistungsschwäche vor, findet in der psychologischen Diagnosestellung zunächst eine Leistungsdiagnostik statt. Eine Teilleistungsschwäche kann nur diagnostiziert werden, wenn unter den Fähigkeiten eines Kindes lediglich ein Bereich schwächer ausgeprägt ist als seine sonstigen intellektuellen Fähigkeiten. Mit den allgemeinen Leistungen des Kindes werden dann die Ergebnisse spezieller Rechen- oder Schreibtests verglichen.

Teilleistungsschwächen eines Kindes im Bereich der Motorik (Bewegung) werden bei uns sowohl von ErgotherapeutInnen wie auch von PhysiotherapeutInnen behandelt, schulische Teilleistungsstörungen dagegen von unseren Lerntherapeutinnen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Diesen Artikel zum Ausdrucken (PDF)

Psychomotorik in City nord

In unseren großzügigen Therapieräumen in der 'City Nord' bieten wir vielfache Therapien an...

Denver Entwicklungsskalen

Dieser von Frau Dr. med. I. Flehmig vertriebene Test für Kinder von 1 - 6 Jahren stellt Verzögerungen in der Entwicklung fest

Fortbildungen:

Bewegung-Tanz-Tanztherapie mit Kindern... Mehr

Musik und Rhythmik in der Therapie mit Kindern...Mehr

Psychische Störungen im "System Familie"...Mehr

Short Child Occupational Profile...Mehr

Kurse Sensorische Integration...Mehr

Vom Umgang mit "zornigen" Kindern...Mehr

Diagnostik und Förderung der Graphomotorik...Mehr

Feldenkrais-Methode®...Mehr

Schnupperkurs Psychomotorik...Mehr